ZEPPELINHEIM, den 10.12.2017. In der Altersklasse hatte die M45 Männermannschaft das entscheidende Spiel um die Meisterschaft in der Verbandsliga gegen die TuS Zeppelinheim vor der Brust. Nur mit einem 2:0 Satzsieg wäre die Meisterschaft möglich gewesen. Der erste Satz lief nach Plan und wurde mit 12:10 gewonnen. Im zweiten Satz verlor man den Faden und verlor diesen wichtigen Satz mit 8:11. Der bedeutungslose dritte Satz ging dann auch an den Gegner, das Spiel wurde mit 1:2 verloren.
Besser lief es bei der M35-Männermannschaft. Im ersten Spiel traf man auf den unbesiegten und späteren Hessenmeister aus Dieburg.

BRETTEN, den 10.12.2017. Zum Start des vierten Spieltages waren 4 Mannschaften in der Tabelle der 2. Bundesliga West punktgleich (10:2), darunter der Gastgeber Bretten und die Frauen aus Langen. Die dritte Mannschaft - der TV Käfertal - war auf der Verfolgerposition mit einer ebenfalls positiven Bilanz (8:4).

1880 Käfertal. Der Anfang des Spiels verlief sehr ausgeglichen und jede Mannschaft konnte sich mal mit einem oder zwei Bällen absetzen. Beim Stand von 4:4 nahm Trainer Oli Kohm eine Auszeit und schwor sein Damen nochmal ein sich zu konzentrieren und die Eigenfehler weg zu lassen. Diese kurze Ansprache konnte gut umgesetzt werden und dank einer souveränen Leistung der Abwehr um Lisa Ackermann, ließ man keine Punkte des Gegners mehr zu und gewann den ersten Satz deutlich mit 11:4.

TIEFENTHAL den 03.12.2017 Mit zwei Siegen kehrte das Bundesligateam des TV Langen vom Spieltag in Tiefenthal zurück. Einem hartumkämpften Erfolg gegen den TB Oppau folgte ein klarer Sieg gegen den Gastgeber.

Das Spiel gegen Oppau verlief von Beginn an ausgeglichen. Beide Teams zeigten starke Angriff- und Abwehraktionen.  Nachdem der TB Oppau knapp den ersten Satz gewann, konterten die TVL Frauen im zweiten Satz und gewannen diesen in der Verlängerung. Auch im dritten Satz konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen, Langen gewann und ging mit 2:1 Sätzen in Führung.

BRETTEN, 10.12.2017. Zum Start des Spieltages waren 4 Mannschaften in der Tabelle der 2. Bundesliga West punktgleich (10:2), darunter der Gastgeber Bretten und unsere Damen aus Langen. Die dritte Mannschaft - der TV Käfertal - war auf der Verfolgerposition mit einer ebenfalls positiven Bilanz (8:4).

 

Im ersten Spiel des Tages waren die Langener Damen nur Zuschauer als der TV Bretten und der TV Käfertal aufeinander trafen. In dem eng umkämpften Spiel setzte sich Bretten mit 3:1 Sätzen durch.

 

Gastgeber Bretten erhielt nun die Spielpause während der TV Käfertal direkt gegen den TV Langen antreten musste.

 

Der Anfang des Spiels verlief sehr ausgeglichen und jede Mannschaft konnte sich mal mit einem Ball oder zwei absetzen. Beim Stand von 4:4 nahm Trainer Oli Kohm eine Auszeit und schwor sein Damen nochmal ein sich zu konzentrieren und die Eigenfehler weg zu lassen. Diese kurze Ansprache konnte unerwartet gut umgesetzt werden und dank einer souveränen Leistung der Abwehr um Lisa Ackermann, ließ man keine Punkte des Gegners mehr zu und gewann den ersten Satz 11:4.

 

ÖSCHELBRONN den 19.11.2017. Am zweiten Spieltag mussten die Langener Frauen nach Öschelbronn reisen, dort gab es eine Niederlage gegen die Heimmannschaft und einen verdienten Sieg gegen Seligenstadt.

Das erste Spiel gegen die favorisierte Mannschaft vom TV Öschelbronn wurde von Beginn an durch die starke Angreiferin der Gegner dominiert. Nach gewohnten Anlaufschwierigkeiten kam man besser ins Spiel, musste aber verdient die ersten beiden Sätze an die Heimmannschaft abgeben.