DIEBURG. Zum ersten Spieltag in der Bezirksliga A müsste die 2 Langener Mannschaft nach Dieburg reisen. Gleich im ersten Spiel traf man auf die starke Heimmannschaft aus Dieburg. Zu Beginn lag man gleich mit 1:4 hinten, obwohl der Gegner bis dahin keinen einzigen Punkt erzielt hatte. 3 Angabefehler und eine schlechte Abwehrannahme führten zu diesen Resultat. Unbeeindruckt vom Spielstand zeigte der TVL nun seine wahre Stärke und erzielte ein Punkt nach den anderen. So konnte der erste Satz mit 11:6 gewonnen werden.

Im 2 Satz knüpfte die Mannschaft weiter an der starken Leistung an und gewann sicher den Satz mit 11:6.

Im 2 Spiel trafen die Langener auf den Angstgegner aus Reichelsheim. Wie so oft gegen Reichelsheim ließ sich die TVL-Truppe einschläfern und verlor prompt mit 6:11 den ersten Satz. So konnte es nicht weiter gehen und  man versuchte nun über Kampf und taktische Spielzüge den Gegner Paroli zu bieten. Das Spiel entwickelte sich nun zur einer spannenden Angelegenheit mit ständig wechselnder Führung. Letztendlich hatten die Langener das glücklichere Ende bei sich und gewannen mit 11:9. Nun musste der letzte 3 Satz die Entscheidung bringen. Hier zeigte man wieder die gute Leistung von ersten Spiel und gewann deutlich mit 11:4.

Im letzten Spiel des Tages kam der Gegner aus Oberlaudenbach. In diesem Spiel hatte der Gegner keine Chance und verlor beide Sätze deutlich mit 11:6 und 11:4 Bällen. 
Damit führt die 2 Herrenmannschaft mit 6:0 Punkten die Tabelle in der Bezirksliga A an. Kapitän Thomas Bärtl war mit der gezeigten Mannschaftsleistung insgesamt zufrieden und hofft noch lange an der Tabellenspitze verweilen zu können.

Für den TVL spielten: Gerd Scotti, Jörg Reuter, Achim Löchel, Thomas Lattner, Arthur Linkert und Kapitän
Thomas Bärtl.