LANGEN. Am ersten Spieltag der Verbandsliga empfing unsere männliche U14 die Teams aus Pfungstadt, Dieburg und Offenbach. Die Mannschaft um Spielführer Jonas Witzenhausen spielt diese Saison das erste Mal in der Konstellation. Einige der Spieler sind vom Alter her sogar noch in der U12 startberechtigt, zeigen aber trotzdem, wie gut sie bereits bei den 2 Jahre Älteren mitspielen können.

Faustball männliche Jugend U14 - TV Langen FaustballIm ersten Spiel bekamen es die Langener mit der Konkurrenz aus Pfungstadt zu tun. Diese waren allerdings nur zu viert angetreten, so dass die Abwehr einige Schwierigkeiten hatte das ganze Feld abzudecken. Die beiden Schlagleute Robert Sauerborn und Nico Büttner nutzten diese Schwäche konsequent aus und variierten permanent mit der eigenen Schlaglänge, so dass die Pfungstädter nur schwer ins Spiel kamen. Der erste Satz ging dann dank einer sehr guten Mannschaftsleistung mit 11:7 an den TV Langen. Diesen Erfolg wollte man im zweiten Satz wiederholen, leider lag man aufgrund einiger Eigenfehler schnell 8:3 hinten. Doch das Team war entschlossen keinen dritten Satz mehr zu spielen und startete eine fulminante Aufholjagd. Die Spieler kämpften um jeden Ball und gewannen auch den zweiten Satz verdientermaßen mit 12:10.

Im zweiten Spiel trafen die männliche U14 dann auf den TV Dieburg. Diese spielten am Anfang auch noch zu viert und so ging der erste Satz schnell mit 11:7 an die Langener. Der zweite Satz, die Dieburger spielten mittlerweile zu fünft, gestaltete sich schon deutlich ausgeglichener. Am Ende verlor man nur knapp mit 11:8. Die Entscheidung musste also im dritten Satz fallen. Bis zum Seitenwechsel kämpften die Langener um jeden Ball und hielten auch dank der sensationellen Abwehrleistung von Jannis Knatz und Marius Papendick sehr gut mit. Nach dem Seitenwechsel war dann aber leider der Wurm drin und auch der entscheidende Satz ging wieder mit 11:8 nach Dieburg.

Im letzten Spiel traf man auf Offenbach, die bis dahin beste Mannschaft des Spieltages. Die Langener ließen sich davon aber gar nicht beeindrucken und zeigten, dass sie auch den Willen hatten das letzte Spiel des Tages zu gewinnen. Unter großem Beifall der anwesenden Fans ging der erste Satz mit 11:9 an den TV Langen. Der zweite Satz verlief wie auch im Spiel gegen Dieburg denkbar knapp, aber leider wieder mit dem schlechteren Ende für den TVL mit 10:12. Auch diesmal fiel die Entscheidung im dritten Satz. Bis zum Seitenwechsel waren beide Mannschaften noch gleich auf, aber dann ergriff Offenbach seine Chance, setzte sich ab und gewann den entscheidenden Satz mit 11:6.

Trainerin Jenny Winter: „Die Jungs haben sehr gute Spiele gezeigt. Vor allem der Sieg gegen Pfungstadt zeigt, dass wir auch mit einer jungen Mannschaft in der Lage sind mitzuhalten und Spiele für uns zu entscheiden.“

Für den TV Langen spielten: Felix Umbach, Nico Büttner, Robert Sauerborn, Marius Papendick, Jonas Witzenhausen und Jannis Knatz