OKRIFTEL. Der erste Spieltag der Männer über 35 Jahre (M35) in der Hessenliga fand in Okrifel statt. Ziel der Mannschaft ist es den Hessenmeistertitel zu verteidigen und sich für die Westdeutsche Meisterschaft zu qualifizieren. Erster Gegner war der TV Rendel. Im ersten Spiel zeigte die Mannschaft vom TVL ihr ganzes Können und gewann sehr sicher mit 11:6 und 11:2. Die gezeigte Leistung sollte Selbstvertrauen für das 2 Spiel gegen Gustavsburg geben. Sehr souverän gewann man den 1 Satz mit 11:4 Bällen. Den 2 Satz verschlief man total und verlor überraschend mit 5:11. Erst beim Rückstand von 4:6 im entscheidenden 3 Satz zeigte die TVL-Truppe wieder ihr ganzes Können und gewann schließlich mit 11:7.

Im letzten Spiel traf der TVL auf die Mannschaft aus Okrifel, die bis dahin auch alle ihre Spiele gewonnen hatten. Es sollte ein spannendes und kämpferisches Spiel um Platz 1 werden. Doch was dann geschah ist bis heute nicht wirklich zu erklären. Die Männer aus Langen zeigten bei diesem wichtigen Spiel ihre schlechteste Leistung und der Gegner spielte sich in einen wahren Rausch, auch Umstellungen innerhalb des Teams brachten keine Veränderung und so musste man eine deutliche Niederlage von 3:11 und 3:11 hinnehmen.

Die Mannschaft liegt nach dem 1 Spieltag mit 4:2 Punkten auf den 2 Tabellenplatz, was noch für die Teilnahme an der Westdeutschen Meisterschaft reichen würde. Kapitän Thomas Lattner äußerte nach dem 1 Spieltag: Noch ist nicht`s verloren aber wir müssen uns deutlich steigern wollen wir doch den Hessenmeistertitel verteidigen.

Für die Langener M35 spielten: Gerd Scotti, Jörg Reuter, Achim Löchel, Thomas Lattner, Arthur Linkert, Rainer Kuhn und Gisbert Lohr.