Altrip. In diesem Jahr nahm der TV Langen mit der männlichen U14 erstmals am Jugendturnier in Altrip zur Vorbereitung auf die Hallensaison teil. Für die Spieler war es eine wertvolle Erfahrung, da sie nur gegen Mannschaften aus anderen Bundesländern spielten.

In der Vorrunde spielte jeder gegen jeden. Bereits im ersten Spiel des Tages trafen die Langener auf den Gastgeber aus Altrip mit seiner männlichen U14. Auf Grund der frühen Uhrzeit fiel es den Spielern merklich schwer ins Spiel zu finden. Trotzdem gab es einige gute Spielzüge auf beiden Seiten. Mit einer geringen Eigenfehlerquote konnte das Spiel lange Zeit offen gestaltet werden. Schließlich ging es aber doch mit 8 Bällen Unterschied an den Gegner.

HAIBACH. Zur Vorbereitung auf die kommende Hallensaison nahmen beide Langener Frauenmannschaften an einem Vorbereitungsturnier in Haibach teil. Nach dem Turniersieg im letzten Jahr galt es den Titel erfolgreich zu verteidigen.

Die 2. Mannschaft bestand großteils aus Jugendspielerinnen. Die U16-Aktiven wurden dabei von den erfahrenen Kräften Anke Büttner (Abwehr) und Judith Hormann (Schlag) unterstützt.

Am vergangenen Wochenende fuhr die Frauenmannschaft von Trainer Arthur Linkert nach Obernhausen zu ihrem sechsten Spieltag in der zweiten Bundesliga. Der erste Gegner des Tages war die Mannschaft des TuS RW Koblenz. Die Langenerinnen begannen ein gutes und konzentriertes Spiel, schafften es aber leider nicht, den ersten Satz für sich zu entscheiden. Sie gaben ihn mit 12:10 knapp an Koblenz ab. Auch die beiden folgenden Sätze wurden knapp an den Gegner verloren, sodass es am Ende 3:0 für den TuS Koblenz stand und die Langenerinnen sich unglücklich geschlagen geben mussten.

ESCHHOFEN. Die erste Männermannschaft des TV Langen konnte am vergangenen Sonntag in Eschhofen bei Limburg den Vize-Hessenmeistertitel feiern. Ein Sieg im fünf Satz Krimi gegen Volkmarsen und eine Niederlage gegen Eschhofen, dem neuen Hessenmeister, reichte für die Verteidigung des zweiten Tabellenplatzes. Nachdem die Liga-Planer aufgrund von lediglich vier Mannschaftsmeldungen für die diesjährige hessische Verbandsliga diese höchste Spielklasse Hessens nur sehr schwach besetzen konnten, reiste der TVL am vergangen Sonntag, dem erst vierten aber leider bereits letzten Spieltag dieser Feldrunde, ins hessische Eschhofen nahe Limburg, um die Rückspiele gegen den TV Volkmarsen und den TV Eschhofen auszutragen. Wohlwissend ob der negativen äußeren Auswirkungen solch unzureichender Spielklassenbesetzungen auf diese potentiell spannende und kämpferische Ballsportart bleibt zu hoffen, dass sich in den kommenden Spielzeiten wieder mehr Mannschaften für die Teilnahme an den höheren Spielklassen motivieren können.

ZEPPELINHEIM. Zum letzten Spieltag traten die „etwas älten Herren“ unter der Woche in Zeppelinheim an. Ziel war es die Vizemeisterschaft zu erringen, denn Platz 1 war nicht mehr zu erreichen. Gegner waren die punktgleichen Mannschaften aus Okriftel und Zeppelinheim und der Tabellenletzte aus Gustavsburg.