SELIGENSTADT. Beim ersten Spieltag der Hallensaison in Seligenstadt lief es für die 2. Frauen des TVL nicht wie geplant. Der erste Gegner, gegen den die Langenerinnen antreten mussten, war Bleidenstadt.

Zwar war klar, dass dieses Spiel nicht leicht wird, jedoch ging der erste Satz durch völlig unkonzentriertes Spielen und schlechte Absprache untereinander viel zu schnell verloren. Im zweiten und dritten Satz konnte sich die Mannschaft wieder fangen und erzielte einige Punkte. Trotzdem reichte es nicht aus und Bleidenstadt gewann mit 3:0 Sätzen.

Im zweiten Spiel musste sich Langen gegen Wehen behaupten, was sich allerdings schwerer als gedacht herausstellte. Der erste Satz lief zwar noch ganz gut, jedoch verlor Langen diesen knapp mit 8:11. Im zweiten Satz kehrten dann wieder die anfänglichen Schwierigkeiten zurück. Durch unruhiges Spiel und zu viele Eigenfehler gewann Wehen auch diesen. Trotz neuer Aufstellung im dritten Satz musste sich Langen am Ende ohne Satzgewinn mit 0:3 geschlagen geben. Mit 0:4 Punkten ist der Saisonstart äußerst schlecht verlaufen.

Es spielten: Ann-Kathrin Bärtl, Anke Büttner, Yvonne Fendt, Petra Hormann, Sophia Jaeger, Ursula Oberheim und Rieke Tschorn