ÖSCHELBRONN. Im ersten Spiel der Rückrunde am 15. Juni trafen die Frauen wieder auf den TV Öschelbronn. Bei gutem Wetter und einer frischen Brise konnten sich die Langnerinnen nicht behaupten. Es fehlte im ersten sowie im zweiten Satz an Konstanz in der Spielstärke, wodurch der erste Satz mit 11:6 und der zweite mit 11:7 für den Gegner entschieden wurde. Streckenweise fehlte bei den Langener Frauen der entscheidenen Zentimeter, um den Ball sauber zu spielen und für einen Punkt im gegenerischen Feld zu platzieren. Im dritten Satz gab es, nach einem taktischen Wechsel der Zuspielerin Maren Schlegler und der Zweitangreiferin Wiebke Tschorn noch einen spannenden Kampf zwischen den beiden Mannschaften, in dem sich Langen von ihrer starken Seite zeigten. Allerdings reichte es nicht, um die Balldifferenz aufzuholen und so unterlag Langen dem Gegner aufgrund durchwachsener Leistung mit einem knappen 12:10.

LANGEN/VOLKMARSEN. Die erste Männermannschaft des TV Langen steht nach den Spieltagen in Langen und Volkmarsen auf einem gesicherten dritten Tabellenplatz und wird diesen wahrscheinlich auch nicht mehr verlieren. Mit Siegen gegen Darmstadt, Ober-Laudenbach, Merkenbach und einer Niederlage gegen Volkmarsen hat die Mannschaft um Kapitän Sebastian Lang das eigene Saisonziel erreicht und kann unter Umständen sogar noch den zweiten Tabellenplatz erreichen. Mit der Vergabe des Hessenmeistertitels dürfte der TVL unter normalen Umständen nichts zu tun haben, da der TV Rendel an allen Spieltagen kaum Schwächen zeigt und die Spiele teilweise nach Belieben dominieren kann.

SELIGENSTADT. Das erste Team des TV Langen konnte bereits am 2. Juni seine Feldsaison in der hessischen Verbandsliga erfolgreich abschließen. Durch zwei ungefährdete Siege gegen die TG Offenbach und den TV Eschhofen beendete die männliche U14 ihre Saison auf dem zweiten Platz und qualifizierte sich somit für die Westdeutsche Meisterschaft im Juli.

Der dritte und letzte Spieltag für die Altersklasse U14 fand in Seligenstadt statt. Den Langener Spielern war die Müdigkeit des Trainingslagers, aus dem sie erst Samstagnachmittag zurückgekehrt waren, deutlich anzumerken. Trotzdem wollten die Spieler den Trainern und mitgereisten Eltern zeigen, was sie in den letzten Tagen gelernt hatten.

OBERLAUDENBACH. Nicht nur im Fußball kennt man den Wert von Trainingslagern, auch im Faustball sind diese wichtig um die spielerischen Fähigkeiten, aber auch das Vertrauen untereinander zu stärken. Deshalb fand vom 29.5. bis zum 31.5. zusammen mit den Trainern Oliver Kohm, Maren Schlegler und Jasper Hormann ein Trainingslager für die gesamte Jugend des TV Langen statt. Am ersten Tag ging es mithilfe vieler Eltern mit dem Auto von Langen nach Oberlaudenbach auf einen kleinen Sportplatz, auf dem auch gezeltet wurde. Das Training startete mit einem Kleinfeldturnier in gemischten Mannschaften. Dadurch mussten auch die älteren U16 Jungs und Mädels mal mit den kleinen U14ern in einem Team spielen.

ESCHHOFEN. Die zweite Männermannschaft vom TV Langen musste in Eschhofen  antreten. Von den insgesamt 4 Spielen in der Bezirksliga konnten 3 gewonnen werden, sodass sich die Mannschaft derzeit auf Platz 2 wiederfindet.

Das erste Spiel hatte man gegen die Heimmannschaft vom TV Eschhofen 2. Wie zu erwarten war diese Partie eine sehr enge Angelegenheit. Der erste Satz wurde knapp mit 9:11 verloren. Im zweiten Satz konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen, so dass die Führung ständig wechselte. Erst in der Verlängerung beim Stande von 14:14 konnte Angriffsspieler Jörg Reuter den entscheidenden Punkt zu 15:14 Satzerfolg setzen. Nun musste im letzten Satz die Entscheidung fallen, knapp mit 11:9 konnte man diesen Satz und damit auch das Spiel gewinnen. Kurioserweise wurde gleich im Anschluss das Rückspiel ausgetragen. Da die 2. Herren mit insgesamt 4 Angriffsspielern antraten, wurde in diesem Spiel die komplette Angriffsreihe ausgetauscht. Der TV Eschhofen konnte diesmal nur im ersten Satz mithalten. Der TVL 2 gewann mit 2:0 Sätzen (11:9 und 11:5).