WEISEL. Die Frauenmannschaft des TV Langen gewinnt auch beim zweiten Spieltag in der 2. Bundesliga West eine Partie. Bei dem stark durch Wind und Regen beeinflussten Spieltag in Weisel konnte man den Gastgeber mit 3:1 bezwingen. Gegen den letztjährigen Mitabstiegskandidaten TV Käfertal kam man hingegen über ein 1:3 nicht hinaus.

Im ersten Spiel des Tages trafen die Langenerinnen auf den Gastgeber und diesjährigen Aufsteiger aus Weisel. Die Einstellung auf den unbekannten Gegner gelang den Frauen nur schleppend. Trotzdem konnten die ersten beiden Sätzen souverän mit 11:7 und 11:6 gewonnen werden. Im dritten Satz fiel die Mannschaft in längst überwunden geglaubte Muster zurück: Es wurde nachlässig und unkonzentriert gespielt, so dass die Frauen aus Weisel die ihnen dargebotenen Chancen nutzten. Langen musste den Satz mit 9:11 abgegeben. Die klare Ansage der Trainer Oliver Kohm und Arthur Linkert das Spiel in drei Sätzen zu gewinnen, konnte nicht umgesetzt werden. Im vierten Satz machten die Langenerinnen ihren Anspruch auf den Klassenerhalt aber wieder deutlich und gewannen mit 11:5.

RENDEL. Am ersten Mai fand auch in diesem Jahr wieder das traditionelle Jugendturnier in Rendel statt. Gerade am Anfang der Feldsaison bietet das Turnier für Mannschaften und Trainer eine gute Gelegenheit den aktuellen Leistungsstand im Vergleich mit anderen Teams zu beurteilen. Der TV Langen nahm dieses Jahr mit der männlichen U14 und der männlichen U16 Mannschaft teil. Durch Krankheitspech bestand jedes Team leider nur aus 4 Spielern, so dass Spiele entweder mit einem Spieler weniger oder mit Gastspielern aus anderen Vereinen bestritten wurden.

Die männliche U16 traf im ersten Spiel auf die Jungs aus Elsenfeld. Die 20 Minuten, welche insgesamt pro Runde gespielt wurden, waren hart. Langen gab alles, doch es reichte nicht für den Sieg. Die beiden Mannschaften verabschiedeten sich mit einem Endergebnis von 32:17, eine deutliche erste Niederlagen für die Langener.Mit neuem Elan ging das Team in die nächste Runde gegen Offenbach. Dieses Spiel ging um einiges besser, die Bälle wurden besser gespielt und Langen machte mehr Punkte als zuvor gegen Elsenfeld. Mit zufriedenen Gesichtern verabschiedete sich Langen und gewann mit 24:17.Auch das dritte Spiel gegen die männliche U16 des TV Dieburg verlief gut. Der Gegner hatte teilweise große Lücken und genau in die trafen die Langener Schlagleute. Aber auch Langen hatte Lücken in der Aufstellung vorzuweisen. Mit 24:20 gewann Langen das Spiel. Gerade diese Partie war eine wichtige Standortbestimmung, da Dieburg der einzige Gegner in der diesjährigen Feldsaison sein wird.

ZEPPELINHEIM. Die erste Männermannschaft des TV Langen startet mit einer Punkteteilung in die diesjährige Verbandsliga des hessischen Feld-Faustballs. Bei dem nach Zeppelinheim verlegten Spieltag konnte man den Gastgeber TSV Bleidenstadt mit einem 3:0 Sieg bezwingen, wohingegen sich der TV Langen gegen den Meister der vergangenen Hallenrunde TV Rendel mit 0:3 geschlagen geben musste. Da die Mannschaft aus Rendel nach den guten Leistungen dieses Spieltages auch als Topfavorit auf die gerade begonnene Feldsaison angesehen werden kann, kann die Punkteteilung aus Sicht des TV Langen als neutraler Start in die Saison gewertet werden.

LANGEN. Am 4. Mai startete die erste Faustball Frauenmannschaft des TVL mit einem Heimspieltag in die neue Feldsaison. Nachdem in der abgeschlossenen Hallenrunde der Klassenerhalt gesichert werden konnte, wollte man sich auch im Feld erneut in der 2. Bundesliga behaupten. So begann die erste Partie gegen den TV Öschelbronn um 11 Uhr bei strahlendem Sonnenschein. Die Langenerinnen, neuerdings unterstützt von Wiebke Tschorn, Sophie Martiner und Yvonne Fendt, starteten gut in das Spiel, mussten den ersten Satz jedoch knapp mit 9:11 abgeben. Es folgte ein deutliches 6:11 aus Sicht von Langen, was durch eine zu hektische Spielweise zustande kam. Im folgenden Satz fanden die Frauen um Spielführerin Julia Mack endlich in ihr Spiel und konnten den ersten Satzgewinn mit 11:5 erzielen. Auch im 4. Durchgang spielte die Mannschaft ruhig und zusammen, sodass ein knappes 11:9 zu Buche stand. Im letzten und entscheidenden Satz konnten die Langenerinnen die Gegner aus Öschelbronn unter Druck setzen, sodass ein deutliches 11:4 letztendlich den Sieg für die heimische Mannschaft bedeutete.

LANGEN. Die 1. Frauenmannschaft startet wie mittlerweile gewohnt in der 2. Bundesliga West. Das tolle Ergebnis der abgelaufenen Hallenrunde mit 6 Siegen und Platz 6 wird schwer zu verteidigen sein. Das Saisonziel ist klar der Klassenerhalt. Die Mannschaft muss einige Ausfälle verkraften. Das Trainergespann Oliver Kohm und Arthur Linkert muss in dieser Feldrunde gleich auf 3 Spielerinnen verzichten, so dass nur noch ein fester Stamm von vier Spielerinnen übrig bleibt. Zuspielerin Nicole Reiter verlässt auf eigenen Wunsch die 1. Mannschaft und wird in der 2. Mannschaft an den Start gehen. Weiter nicht zur Verfügung stehen in dieser Punktrunde Jennifer Winter und Natascha Stadtmüller (verletzt). Dafür profitiert die Mannschaft von Rückkehrerin Wiebke Tschorn die nach langer Zeit wieder für den TVL an den Start gehen wird. Besondere Stärke von Wiebke Tschorn ist, dass sie auf allen Positionen eingesetzt werden kann. Daneben werden einige Frauen der 2. Mannschaft zu Einsätzen in der Bundesligamannschaft kommen. Die festen Größen der Mannschaften sind: Julia Mack, Eva Steckhan, Lisa Ackermann, Maren Schlegler und Wiebke Tschorn. Der Ligastart beginnt gleich mit einem Heimspieltag am Sonntag, den 04.05.14 um 11:00 Uhr auf dem Rasenplatz an der Georg-Sehrig-Halle. Ein weiterer Heimspieltag findet am 29.06.14 statt.