Am Samstag 22. Februar fand die Regionalmeisterschaft der männlichen U14 in Weinheim statt für die sich das Team des TV Langen als Zweiter der hessischen Verbandsliga qualifiziert hatte. Der Modus bestand aus 2 Gruppen mit jeweils 4 und 5 Mannschaften, wobei der TVL sich in der Fünfergruppe behaupten musste. Die Mannschaft  traf  in der Gruppenphase auf den TV Waibstadt, TuS RW Koblenz, TSV Rintheim  und den TV Klarenthal.

Das erste Spiel bestritten die Langener gegen die Mannschaft aus Koblenz. Die Jungs konnten im ersten Spiel leider ihre Nervosität nicht ablegen und produzierten viele Eigenfehler, sodass beide Sätze jeweils mit 11:4 an Koblenz gingen. 

Im nächsten Spiel des Tages musste man gegen das Team aus Klarenthal (Saarland) ran. Die Mannschaft begann ruhig, jedoch wurde der Satz aufgrund von Eigenfehlern mit 8:11 verloren. Im zweiten Satz gelang es der Mannschaft die Fehler abzustellen und  konzentriert zu spielen Die Jungs kämpften als Team gemeinsam um jeden Ball, sodass der Satz am Ende mit 11:7 gewonnen werden konnte.

LANGEN. Am vergangen Sonntag hatten die Langener Frauen ihren letzten Spieltag der Hallensaison und diesen nirgends anders als in der heimischen Halle. Nachdem am Spieltag vom 26.01. der Klassenerhalt bereits gesichert wurde, konnten die Frauen um Trainerteam Oliver Kohm und Arthur Linker entspannt in den Spieltag starten. Leider war diese Herangehensweise für die Mannschaft nicht das richtige und man musste die Saison mit zwei Niederlagen beenden.

SELIGENSTADT. Die männliche U14 des TV Langen hat geschafft, was vor der Saison keiner erahnt hat: Als Meisterschaftszweiter qualifizieren sich die Nachwuchsspieler souverän für die Westdeutsche Meisterschaft am 22./23. Februar.

Der Grundstein für die erfolgreiche Qualifikation wurde bereits am ersten Spieltag gelegt. Trotzdem mussten auch am zweiten Spieltag noch Siege errungen werden, damit die Saison erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Am Sonntag, 19. Januar reisten die Spieler und Betreuer Uwe Oberheim dazu nach Seligenstadt. Im ersten Spiel ging es gleich gegen den Gastgeber und Tabellenersten. Die noch junge Mannschaft konnte gegen den körperlich stärkeren Gegner aus Seligenstadt sehr gut mithalten und das Spiel im ersten Satz durchweg offen gestalten. Durch eine starke Zusammenarbeit der einzelnen Spieler ging der Satz verdient mit 12:10 an den TVL. Nun war der Ehrgeiz geweckt und man wollte auch dieses Spiel gewinnen. Leider ging der zweite Satz aber in der Verlängerung mit 11:13 an den Gegner. Der dritte und entscheidende Satz ging am Ende sehr deutlich an den Gegner, was aber hauptsächlich auf taktische Umstellungen innerhalb der Mannschaft zurückzuführen war.

Am 19.01.14 trat die 1. Frauenmannschaft zum 6. Spieltag in Koblenz an.
Das erste Spiel bestritten die Langener gegen den Tabellenletzten und Mitabstiegskandidaten aus Bleidenstadt. Die Frauen kamen gut ins Spiel und gewannen die ersten beiden Sätze mit jeweils 11:7 und 13:11. Doch die vermehrten Eigenfehler der Langener, brachten die Bleidenstädter wieder zurück ins Spiel. Nach einem 6 Punkte Rückstand im dritten Satz kämpften sich die Frauen noch auf einen Punkt ran, verloren den 3. Satz jedoch mit 11:9. Im 4. Satz gelang es den Langenerinnen dann wieder ihre Spielzüge gut umzusetzen und somit den Satz mit 11:9  zu gewinnen. Damit konnte die Mannschaft sowohl Hin- als auch Rückspiel gegen den zweiten Aufsteiger der letzten Saison gewinnen.
Im zweiten Spiel trafen die Frauen aus Langen dann auf die starke Mannschaft des TuS Koblenz. Es gelang ihnen anfangs gut die Gegner unter Druck zu setzen und zu punkten. Doch trotz einer sehr kämpferischen Leistung gelang es nicht gegen den momentanen Tabellenersten einen Satz zu gewinnen (6:11, 12:14, 9:11).