LANGEN. Mit zwei Siegen und einer Niederlage beim Heimspieltag in der Bezirksliga Süd konnte die 2. Herrenmannschaft zum Punktrundenstart zufrieden sein. 

Im ersten Spiel trafen die Faustballer der 2. Männermannschaft auf die DJK-SSG Bensheim. Diese Partie war hart umkämpft mit ständigen Führungswechseln. Der erste Satz wurde knapp mit 9:11 verloren. Nachdem die Mannschaft zu Beginn des zweiten Satzes einem Rückstand hinterher lief, stellte Spielerbetreuer Torsten Reuter die Mannschaft auf verschiedenen Positionen um, die auch gleich Auswirkung hatte. Der Rückstand wurde aufgeholt und man gewann den zweiten Satz mit 11:8. Nun musste der dritte Satz die Entscheidung bringen. Kein Ball wurde von beiden Mannschaften als verkoren aufgegeben und die Entscheidung fiel erst in der Verlängerung mit 13:11 für den TV Langen.

Auch das zweite Spiel gegen den TV Ober-Laudenbach war eine enge Angelegenheit. Der erste Satz wurde unglücklich mit 9:11 verloren. Im zweiten Satz konnte sich der TVL mit 7:4 absetzen, doch unnötige Eigenfehler brachten den Gegner wieder heran. Der TV Ober-Laudenbach nutzte die Schwächephase aus und gewann auch den zweiten Satz mit 11:8.

Im letzen Spiel des Tages gegen den TV Dieburg II wurde die Mannschaft noch mal ungestellt. Auch der Trainer der ersten Männermannschaft Marcus Winter kam nach längerer Verletzungspause zum Einsatz. Durch sein gutes Zuspiel, konnten die Angriffsspieler vom TVL die Bälle beim Gegner so gut setzten, dass die Abwehrspieler vom TV Dieburg keine Chancen hatten. Sehr stark war auch das Abwehrverhalten vom TV Langen, die fast jeden Angriffsball vom Gegner abwerten. Am Ende wurde Dieburg mit 11:5 und 11:3 deutlich besiegt.

Für die Männer II spielten: Jörg Reuter, Patrick Reiter, Simon Büttner, Michael Winter, Thomas Bärtl, Arthur Linkert, Marcus Winter und Gisbert Lohr.