HEPPENHEIM. Für die zweite Männermannschaft ging die Reise nach Heppenheim. Mit einem Sieg, zwei verletzten Spielern und zwei Niederlagen war die Punkteausbeute nicht zufriedenstellend.

In der Bezirksliga Süd hatte der TV Langen das erste Spiel des Tages gegen den VfB Groß-Rohrheim. Im ersten Satz begann die Mannschaft mit einer katastrophalen Leistung und lag gleich mit 1:8 zurück. Durch eine taktische Umstellung im Angriff, kam die Mannschaft nun endlich ins Spiel und konnte so Punkt für Punkt aufholen. Doch leider war der große Rückstand zu hoch und man verlor knapp mit 9:11. Im zweiten Satz übernahm nun Jörg Reuter den kompletten Angriff und der eingewechselte Marcus Winter holte die kurz geschlagenen Bälle. Nun hatte man den Gegner im Griff und konnte den zweiten Satz mit 11:8 gewinnen. Im entscheidenden dritten Satz zeigten die Langener eine sehr starke Leistung sowohl in der Abwehr als auch im Angriff, die guten Zuspiele von Achim Löchel konnte man immer wieder zu schönen Punktgewinnen nutzen. Mit 11:4 konnte der Gegner bezwungen werden.

Genauso wollte man im nächsten Spiel gegen den TV Ober-Laudenbach weiter machen. Doch leider verletzte sich Angriffspieler Jörg Reuter gleich im ersten Satz und musste ausgewechselt werden. Nun hatte die Mannschaft keinen Angriffsspieler mehr zur Verfügung, da auch Zweitangriffsspieler Joachim Büttner nach überstandener Verletzung nicht voll bei Kräften war. Nun übernahmen die beiden Abwehrspieler Torsten Reuter und Marcus Winter die Angriffspositionen. Der erste Satz wurde mit 8:11 verloren, im zweiten Satz erkämpfte sich der TVL einen 11:9 Sieg, dabei verletzte sich zu allen Überfluss auch noch Torsten Reuter, der bis dahin eine gute Partie spielte. Nun wurde die Abgriffsreihe mittlerweile zum vierten Mal umgestellt. Im entscheidenden dritten Satz konnte man mit einer 6:4 Führung die Seiten wechseln, doch drei Angabenfehler brachten den Gegner in Führung. Davon konnte sich die Mannschaft nicht erholen und verlor mit 7:11.

Gleich danach musste die Mannschaft gegen den Tabellenführer aus Darmstadt ran. Nun versuchte sich auch Abwehrspieler Thomas Lattner am Schlag. Die Abwehrspieler Arthur Linkert, Thomas Bärtl und Zuspieler Achim Löchel standen in dieser Partie gut, doch hier merkte man, dass der Angriff zu viele Versuche brauchte um zu punkten. Mit 6:11 und 7:11 zog man sich angedacht der Situation achtbar aus der Affäre. Mit 6:6 Punkten befindet sich die 2. Männermannschaft in der Bezirksliga Süd auf dem 4. Tabellenplatz. Bis zum nächsten Spieltag Ende Januar sollte alle Spieler wieder gesund an Bord sein, damit man die Tabellenspitze noch mal angreifen kann - das Potenzial hat die Mannschaft allemal.

Es spielten:  Jörg Reuter, Joachim Büttner, Marcus Winter, Torsten Reuter, Achim Löchel, Thomas Lattner, Arthur Linkert und Thomas Bärtl