Leider sind in Hessen bei den U18 Mixmannschaften nur drei Mannschaften am Start. So traten beim ersten und letzten Spieltag der Feldrunde nur Langen, Eschhofen und der Gastgeber Dieburg gegeneinander in einer Hin- und Rückrunde an.

Gleich im ersten Spiel traf Langen auf den TV Dieburg, wobei der TVL schnell ins Spiel fand und den ersten Satz durch seine ruhige und sichere Spielweise mit 11:4 deutlich für sich entscheiden konnte. Im zweiten Satz ließ die Mannschaft etwas nach, gewann jedoch auch diesen Satz mit 11:7.

LANGEN. Seit langem wieder spielen, bedingt durch den Abstieg der 1. Frauen aus der 2. Bundesliga, beide Frauenmannschaften in der Verbandsliga. Die Trainer Arthur Linkert und Oliver Kohm haben versucht zwei gleichstarke Mannschaften zu stellen. Gleich im ersten Spiel trafen beide Mannschaften aufeinander, leider musste Langen 1 auf die Hauptangreiferin Wiebke Tschorn verzichten und auch Abwehrspielerin Lisa-Maria Ackermann (fällt durch Verletzung wahrscheinlich die ganze Saison aus) stand nicht zur Verfügung.

LANGEN. Der Vizehessenmeister vom TVL hatte zum Punktrundenstart in Langen erhebliche Aufstellungssorgen, gleich mehrere Spieler standen nicht zur Verfügung. Das vorsichtig ausgegebene Saisonziel die Wiederholung der Qualifikation zur Westdeutschen Meisterschaft war in Gefahr. Ersatzgeschwächt traf man im ersten Spiel bei schlechten Platzverhältnissen auf den TV Gustavsburg. Die Langener hatten am Anfang des Spieles Startschwierigkeiten und kamen nur schwer ins Spiel. So kam es immer wieder zum Ausgleich, bis die letzten drei Bälle und damit der erste Satz mit 11:8 an die M 35 aus Langen gingen.