DIEBURG. Der Punktspieltag der Bezirksliga in Dieburg verlief für beide Mannschaften sehr erfolgreich. Seit dem Abstieg der ersten Männermannschaft aus der Verbandsliga spielen beide Mannschaften in der gleichen Spielklasse. Die erste Mannschaft erzielte in Dieburg zwei Siege und eine unnötige Niederlage während die zweite Mannschaft alle drei Spiele für sich entscheiden konnte.

Im ersten Spiel trafen die stark ersatzgeschwächten 1. Männer auf den TV Rendel 3, diesmal ohne Verstärkung aus der Bundesligamannschaft. Gegen den Tabellenführer begann das Team vom TVL etwas nervös. Das Spiel gestaltete sich sehr ausgeglichen, letztendlich konnte man den ersten Satz knapp für sich entscheiden. Im zweiten Satz fand die Mannschaft besser ins Spiel und konnte gleich in Führung gehen. Dieses kleine Polster wurde auch nicht mehr abgegeben. Auch der zweite Satz ging an den TV Langen. Der Tabellenführer aus Rendel konnte mit 11:9 und 11:7 besiegt werden. Im zweiten Spiel wartete der TV Bergen-Enkheim auf die Langener. Im ersten Satz zeigte die Mannschaft eine sehr starke Leistung und konnte den Gegner sehr hoch besiegen. Diese starke Leistung konnte man im zweiten Satz leider nicht wiederholen und auch der Gegner spielte nun besser auf. Der Satz musste in die Verlängerung und wurde prompt verloren. Im entscheidenden dritten Satz lief es nun wieder besser und der TV Bergen-Enkheim wurde mit 2:1 (11:4, 11:13 und 11:7) besiegt. Im letzten Spiel traf man auf den TV Dieburg 2. In diesem Spiel wurden einige leichte Fehler gemacht und die Angriffsspieler konnten nicht an die gute Leistung der vorherigen Spiele anknüpfen. Damit beendete man diesen Spieltag mit einer 6:11 und 7:11 Niederlage.

Die zweite Männermannschaft spielte ihr erstes Spiel gegen den TV Dieburg. Die in Bestbesetzung angetretene Langener Mannschaft machte im ersten Satz einige unnötige Fehler, konnte aber trotzdem den Satz mit 11:9 für sich entscheiden. Der zweite Satz verlief ähnlich nur diesmal wurde der zweite Satz mit 6:11 verloren. Nach einer kurzen Ansprache von Spielertrainer Marcus Winter fand die Mannschaft jetzt über den Kampf besser ins Spiel und zeigte auch spielerisch eine gute Leistung. Der entscheidende dritte Satz wurde mit 11:8 und damit das Spiel mit 2:1 gewonnen. Das zweite Spiel gegen den TV Rendel 3 wurde auch erst wieder im dritten Satz entschieden. Nachdem man den ersten Satz gewinnen konnte, schaffte man es nicht eine Führung im zweiten Satz zum Sieg zu nutzen und verlor diesen. Im dritten Satz zeigte die 2. Männermannschaft keine Nerven und gewann verdient das Spiel mit 11:6, 10:12 und 11:7. Das letzte Spiel des Tages gegen den TV Bergen-Enkheim wollte man unbedingt gewinnen, denn mit einem Sieg konnte die Mannschaft auf den ersten Tabellenplatz klettern. Hoch motiviert ging man ins Spiel, doch der Gegner zeigte große Gegenwehr. Das ausgeglichene Spiel wurde erst zu Gunsten der Langener in der Verlängerung entschieden. Im zweiten Satz zeigte das junge Team eine sehr starke Leistung und ließ dem Gegner keine Chance. Mit 2:0 (13:11 und 11:3) wurde das Spiel gewonnen und damit der Sprung auf Platz 1 geschafft.

In der ausgeglichenen Bezirksliga belegt die zweite Mannschaft vom TVL mit 8:4 Punkten den 1. Tabellenplatz und die erste Männermannschaft mit 6:6 Punkten (dank des besseren Satzverhältnisses) den 2. Tabellenplatz.

Für den TVL 1 spielten: Constantin Peter, Kai-Eric Lenz, Thomas Bärtl, Marc Lehrian, Michael Winter und Arthur Linkert.

Für den TVL 2 spielten:  Simon Büttner, Robert Sauerborn, Patrick Reiter, Daniel Pallauf, Jasper Hormann, Jonas Witzenhausen und Marcus Winter.