LANGEN, 28.01.2018. Am vorletzten Spieltag der 2. Bundesliga West empfingen die Frauen des TV Langen vor heimischer Kulisse die TSG Tiefenthal und den TB Oppau.

Im ersten Spiel des Tages gegen die TSG Tiefenthal ließ der TVL von Beginn an nichts anbrennen. Eine souveräne Leistung in allen Mannschaftsteilen führte zu zwei deutlichen Satzgewinnen. Zwar brachte ein Wechsel im dritten Satz zunächst etwas Unruhe ins Langener Spiel, dennoch ging der Satz ungefährdet an die Heimmannschaft und das Spiel wurde deutlich mit 3:0 gewonnen (11:4 11:3 11:7).

Im nächsten Spiel  ging es für die Langenerinnen gegen den zweiten Gast aus Oppau. Nach knapp gewonnenem Hinspiel, starteten die TVL-Damen konzentriert in die Partie. Durch eine konstant gute Abwehrarbeit bekam man die gegnerischen Angriffe schnell in den Griff und konnte selbst über clever gespielte Angriffe punkten. Zwar ließ man die Oppauer zum Satzende immer wieder ins Spiel kommen, dann half der Gegner jedoch ebenfalls mit einigen Eigenfehlern nach, sodass letztendlich alle drei Sätze und das Spiel verdient gewonnen wurden (11:9 11:7 11:7).

Mit zwei Siegen stehen die Langenerinnen weiterhin auf dem dritten Tabellenplatz mit 20:8 Punkten. Am kommenden Wochenende will man beim letzten Spieltag in Dörnberg noch einmal alles geben, um sich für die Aufstiegsspiele zur 1. Bundesliga Süd zu qualifizieren. Dort trifft man auf den direkten Konkurrenten aus Pfungstadt.

Es spielten: Lisa-Maria Ackermann, Luisa Engeldinger, Julia Mack, Nicole Reiter, Maren Schlegler, Yasmin Yasin, Hannah Zang

 

Die zweite Männermannschaft vom TVL konnte mit zwei Siegen am letzten Spieltag den letzten Tabellenplatz in der Bezirksliga Süd verlassen. Gegen die Mannschaften aus Ober-Laudenbach II und  den Tabellenzweiten Dieburg II konnte das Team jeweils mit 2:0 Sätzen gewinnen. Gegen den TV Ober-Laudenbach I und DJK Bensheim verlor man mit jeweils 0:2. Damit beendet die zweite Faustball-Männermannschaft vom TVL mit 4:16 Punkten die Bezirksliga auf den vorletzten Platz.