ESCHHOFEN, den 13.05.2018. Am zweiten Spieltag der Verbandsliga ging die Reise nach Eschhofen, trotz guter kämpferischer Leistung verlor das Team die Spiele gegen Eschofen 2 und Volkmarsen.

Nach guter Leistung am ersten Spieltag ging die Mannschaft mit Motivation in diesen Spieltag. Im ersten Spiel gegen den Gastgeber konnte Langen, bei noch sonnigem Wetter, einen deutlichen Sieg im ersten Satz mit 11:5 einfahren. Jedoch schlug mit dem Wetter auch die spielerische Klasse der Mannschaft um. Bei starkem Wind und Platzregen gingen die Sätze zwei und drei mit 11:5 und 11:9 an den Gegner. Im vierten Satz war dann die Luft ganz raus, da auch keine Auswechselspieler zur Verfügung standen wurde der Satz deutlich mit 3:11 abgegeben.

Im 2.Spiel gegen Volkmarsen verschlechterte sich das Wetter noch mehr. Ohne Ersatzspieler und mit zusätzlich noch zwei angeschlagenen Spielern war Volkmarsen klarer Favorit. Der erste Satz wurde trotz guter kämpferischer Leistung verloren. Satz 2 war der umkämpfteste Satz, hier konnte sich Langen mit sehr gutem Angriffsspiel auf den Schlagpositionen durchsetzen. Im nächsten Satz nutzte der Gegner die aufkommenden Eigenfehler von Langen aus und gewann diesen. Im vierten Satz ließen dann die Kräfte nach und die Verletzungen der angeschlagenen Spieler nahmen zu dem noch gravierenden Einfluss auf das Spielgeschehen. Das Match wurde mit 6:11, 11:9, 8:11 und 7:11 verloren.

Das letzte geplante Spiel von Langen an diesem Tag musste aufgrund des sehr starken Regens und der mittlerweile schlechten Platzverhältnisse verschoben werden.

Im Großen und Ganzen kann das Team mit seiner starken kämpferischen Leistung, vor allem im zweiten Spiel mit sich zufrieden sein und mit Motivation in den kommenden 3. Spieltag starten. Derzeit liegt man mit 2:8 Punkten auf den vorletzten Tabellenplatz.

Es spielten: Simon Büttner, Daniel Pallauf, Kai-Eric Lenz, Marlon Hottmann und Patrick Reiter.

 

Die zweite Frauenmannschaft starte mit jeweils einem Sieg und einer Niederlage in die Punktrunde der Verbandsliga. Das Spiel gegen Merkenbach wurde trotz einer 2:0 Satzführung noch aus Händen gegeben und in fünf Sätzen (11:6, 11:9, 9:11, 9:11 und 8:11) unglücklich verloren. Bei aufkommenden Regen zeigte die Mannschaft vom TV Langen gegen das Team aus Seligenstadt einige schöne Spielzüge und siegte glatt in drei Sätzen mit 11:8, 11:4 und 12:10.

Für den TVL spielten: Ann-Kathrin Bärtl, Luisa Engeldinger, Maren Schlegler, Julia Mack und Petra Hormann.