LANGEN, den 25.11.2018. Am vergangenen Sonntag spielte die Frauenmannschaft ihren zweiten Verbandsliga Spieltag vor heimischem Publikum. Im ersten Spiel traf man auf die junge Mannschaft aus Pfungstadt, auf welche man bereits am ersten Spieltag getroffen war. In den ersten beiden Sätzen konnte sich die Langener Mannschaft mit starken Angaben und einem sicher aufgebauten Spiel durchsetzen (11:7 und 11:4). Im dritten Satz hatte man Probleme die Konzentration aufrecht zu erhalten und verfiel in ein unruhigeres Spiel.

Man musste den dritten Satz knapp mit 9:11 an Pfungstadt abgeben. Dieser Satzverlust weckte die Mannschaft aber wieder auf und man fand auf das Niveau aus den ersten beiden Sätzen zurück. Starke Abwehraktionen konnten wieder in sichere Punkte verwandelt werden. Damit ging der vierte Satz und damit auch das Spiel mit 3:1 an den TVL.

Im zweiten Spiel trafen die beiden Gäste aufeinander. Das Spiel ging in drei deutlichen Sätzen an die routinierte Mannschaft auf Hausen.

Gegen die erfahrene und wohlbekannte Mannschaft aus Hausen mussten im letzten Spiel des Tages dann auch unsere Frauen ran. Das Duell dieser beiden Mannschaften ist ein altbekanntes und wer ein spannendes Spiel erwartet hatte wurde nicht enttäuscht. Nachdem die Frauen im ersten Satz nicht zu ihrem Rhythmus aus dem vorgegangenen Spiel zurückfanden ging der erste Satz knapp aber vierdient nach Hausen (9:11). In den folgenden drei Sätzen wurde jeder Ball hart umkämpft. Starke Abwehraktionen um Hinterfrau Kathleen Hohn brachten die Langenerinnen auf die Satz Führung von 2:1. Es sollte aber spannend bleiben, da die Damen aus Hausen im vierten Satz in der Verlängerung mit 11:13 den entscheiden fünften Satz erzwangen.

Nachdem man den Anfang des Satzes etwas schwach startete und mit 6:3 die Seiten wechselte, kämpfte man sich auf ein 8:8 zurück. Letzten Endes musste man sich aber dann doch gegen die souveräne Leistung der Hausenerinnen 9:11 geschlagen geben.

Für den TVL spielen; Lisa Ackermann, Ann-Kathrin Bärtel, Luisa Engeldinger, Kathleen Hohn, Julia Mack, Nicole Reiter und Hannah Zang und die Trainerin Maren Schlegler.