LANGEN. Am letzten Spieltag der Hallensaison 2012/2013 schafften es die Langener Frauen noch einmal zu zeigen, zu welcher Leistung sie fähig sind.

Der Heimspieltag der Langenerinnen begann mit dem Spiel gegen den eigenen Verein. Im Spiel gegen Langen 2 startete die erste Mannschaft um Spielführerin Julia Mack zuerst etwas nervös und neigte zu vielen Eigenfehlern, wodurch es der zweiten Mannschaft immer wieder gelang zu Punkten. Ein hart umkämpfter erster Satz endete mit 11:8 doch recht knapp für die erste Mannschaft. Im zweiten Satz wollte die Mannschaft es besser machen, das Spiel wurde ruhiger und konzentrierter wodurch es zu weniger Eigenfehler kam. Diese Leistung konnte auch im dritten, dem entscheidenden Satz fortgesetzt werden, sodass die Sätze mit 11:4 und 11:5 klar für Langen 1 entschieden werden konnten.

Das zweite Spiel für die 1. Mannschaft fand gegen den TV Merkenbach statt. Hier ging es für beide Mannschaften um den zweiten Platz in dieser Saison und dementsprechend hart umkämpft war das Spiel. Die Langenerinnen begannen ruhig und konzentriert, konnten ihrem Gegner aber nur selten um mehr als zwei Punkte davonziehen. Diese zwei Punkte konnten sie jedoch bis zum Satzende halten und somit den ersten Satz mit 11:9 für sich entscheiden. Der zweite Satz zeigte ein ähnliches Spiel, beide Mannschaften spielten ein starkes Spiel und schafften es dadurch immer wieder, sich gegenseitig in Bedrängnis zu bringen. Doch auch hier hatte Langen die Nase ein Stückchen weiter vorne und entschied auch diesen Satz, diesmal 11:8, für sich. Im letzten entscheidenden Satz wollten es die Merkenbacher Frauen den Langenerinnen dann doch nicht so einfach machen und ließen den Frauen der Sterzbachstadt kaum Chancen ihren Vorsprung auszubauen. Immer öfter kam es zu Eigenfehlern der Langenerinnen, vor allem provoziert durch ein ruhiges und konzentriertes Spiel der Merkenbacherinnen. Am Ende bewiesen die Langenerinnen dann doch die besseren Nerven und schafften es den Satz knapp mit 14:12 für sich zu entscheiden.

Dieser Sieg bedeutet für die erste Mannschaft des TV Langen, einen zweiten Tabellenplatz in dieser Hallenrunde, dadurch werden sie nun auch in der nächsten Hallensaison, wie schon zuvor im Feld, in die zweite Bundesliga aufsteigen.

Es spielten: Julia Mack, Judith Hormann, Isabell Sachs, Nicole Reiter, Jennifer Winter, Lisa Ackermann und Eva Steckhan