BLEIDENSTADT. Erstmals in der Vereinsgeschichte starten die Frauen des TV Langen das Abenteuer 2. Bundesliga. Die Reise führte zum TSV Bleidenstadt, dort warteten die Heimmannschaft und der TB Oppau auf unsere Frauen. Beide Gegner konnten in 3:1 Sätze bezwungen werden und überraschenderweise kam damit sogar die Tabellenführung zustande.

Gespielt wird in der 2. Bundesliga West nach 3 Gewinnsätzen bis 11 Punkte (2 Punkte Differenz). Der TVL müsste leider auf Abwehrspielerin Maren Schlegler verzichten. Erster Gegner war die Mannschaft der TB Oppau. Alle Spielerinnen waren hochmotiviert und konzentriert, dennoch spürte man eine anfängliche Nervosität bei der gesamten Truppe.
Der erste Satz entwickelte sich zu einem wahren Krimi und beim Stand von 14:14 in der Verlängerung musste der nächste Ball entscheiden. Das Glück war auf Langner Seite und der Satz ging mit 15:14 an den TVL. Das sollte Selbstvertrauen bringen, doch der nächste Satz ging mit 8:11 an die Oppauer Frauen. In den darauffolgenden Sätzen zeigten die Frauen vom TV Langen wieder ihre Stärken und gewannen mit 11:8  und 11:9, sodass es am Ende zu einem 3:1 Sieg reichte.

Im letzten Spiel des Tages traf man auf den TSV Bleidenstadt, gegen den man noch vor kurzem im Endspiel beim Turnier in Darmstadt unterlag. Man wollte den Schwung vom ersten Spiel mitnehmen und den Gegner vor einer schweren Aufgabe stellen. Der erste Satz begann mit Unstimmigkeiten in der Mannschaft, die für viele Eigenfehler sorgten. Infolgedessen wurde dieser Satz mit 9:11 verloren. Im zweiten Satz starteten die Damen wesentlich ruhiger und konnten diesen deutlich mit 11:6 gewinnen. Auch Satz 3 und 4 konnten sie mit 11:9 und 11:7 für sich entscheiden und auch dieses Spiel wurde mit 3:1 Sätzen gewonnen. Sensationell führen die Langener Frauen mit 4:0 Punkten die Tabelle an.

Die ersten Punkte gegen den Abstieg sind eingefahren und wie bereits Trainer Arthur Linkert erwähnte „vielleicht gelingt uns ja die eine oder andere Überraschung“. Der nächste Spieltag findet in Langen auf dem Sportgelände an der Georg-Sehring-Halle am Sonntag, den 12.05. um 11:00 Uhr statt. Dort warten die sehr starken Gegner vom TV Obernhausen und der TUS RW Koblenz auf die Langener Frauen. Leider ist Hauptangreiferin Julia Mack an diesem Tag verhindert.

Es spielten: Natascha Stadtmüller, Julia Mack, Eva Steckhan, Lisa Ackermann und Nicole Reiter