BRETTEN. Mit großen Erwartungen fuhr man am vergangen Sonntag nach Bretten. Doch den Erwartungen wurde die Bundesliga Mannschaft des TV Langen an diesem Spieltag nicht gerecht. Zwei Niederlagen gegen Gastgeber TV Bretten und den TV Öschelbronn führten zum Abrutschen in das Tabellen Mittelfeld. 

DIEBURG. Der Punktspieltag der Bezirksliga in Dieburg verlief für beide Mannschaften sehr erfolgreich. Seit dem Abstieg der ersten Männermannschaft aus der Verbandsliga spielen beide Mannschaften in der gleichen Spielklasse. Die erste Mannschaft erzielte in Dieburg zwei Siege und eine unnötige Niederlage während die zweite Mannschaft alle drei Spiele für sich entscheiden konnte.

SELIGENSTADT. Nachdem die 1. Herrenmannschaft nach sehr langer Zugehörigkeit aus der Verbandsliga abgestiegen ist, spielen in der Bezirksliga erstmalig beide Männermannschaften um die Punkte. Ziel der ersten Mannschaft ist der sofortige Wiederaufstieg. Die zweite Mannschaft hat sich ein Platz im vorderen Bereich als Ziel gesetzt. Zu beachten ist, dass die 1. Mannschaft in der Bezirksliga aus taktischen Gründen als „zweite Mannschaft“ an den Start geht.

Die Seniorenmannschaft „Männer 45“ erzielten am ersten Spieltag der Hallenrunde in Merkenbach zwei Siege gegen den TV Gustavsburg und den TuS Zeppelinheim. Ersatzgeschwächt traf die M45 Mannschaft vom TV Langen im ersten Spiel auf dem TV Gustavsburg. Die Mannschaft fand überhaupt nicht ihren Rhythmus und leichte Fehler störten immer wieder den Spielaufbau. Somit musste der erste Satz unnötiger Weise in die Verlängerung gehen, hier hatte der TVL am Ende das bessere Ende für sich. Im zweiten Satz spielte man endlich auf gutem Niveau und ließ dem Gegner keine Chance. Das Spiel wurde mit 2:0 (12:10 und 11:5) gewonnen.

RINTHEIM. Bei den Westdeutschen Meisterschaften in Rintheim (Karlsruhe) erreichte die Männermannschaft vom TV Langen in der Altersklasse M35 nach teilweise beeindruckenden Auftritten die Vizemeisterschaft und qualifizierte sich damit für die  Deutschen Meisterschaften. Nach den Siegen gegen den in der Saison dominierenden Hessenmeister aus Merkenbach und dem Gastgeber aus Rintheim war die Niederlage gegen den TV Dieburg bedeutungslos und die Freude der Mannschaft über die erstmalige Qualifizierung zum nationalen Top Event sehr groß.