ÖSCHELBRONN den 19.11.2017. Am zweiten Spieltag mussten die Langener Frauen nach Öschelbronn reisen, dort gab es eine Niederlage gegen die Heimmannschaft und einen verdienten Sieg gegen Seligenstadt.

Das erste Spiel gegen die favorisierte Mannschaft vom TV Öschelbronn wurde von Beginn an durch die starke Angreiferin der Gegner dominiert. Nach gewohnten Anlaufschwierigkeiten kam man besser ins Spiel, musste aber verdient die ersten beiden Sätze an die Heimmannschaft abgeben.

Im dritten Satz lief es besser auf Langener Seite. Der Angriff agierte clever und hatte die kurz gespielten Bälle im Griff, zusätzlich schlichen sich auf Seiten der Gegner einige Fehler ein. Langen erspielte sich beim Stand von 10:5 den ersten Satzball, verwertete aber erst den dritten mit einem Angabenass zum Satzerfolg. Der vierte Satz begann mit vielen langen und hart umkämpften Spielzügen. Der Gegner spielte wieder fehlerfreier, zudem schlichen sich diesmal auf Seiten der TVL Frauen immer wieder Unkonzentriertheiten in der Abwehr und im Zuspiel ein, sodass man wenig Druck auf die starke Öschelbronner Abwehr ausüben konnte. Der Satz ging verloren und das Spiel wurde mit 1:3 abgegeben (5:11, 7:11, 11:7, 7:11).

Im zweiten Spiel des Tages gegen die ersatzgeschwächte Mannschaft der TGS Seligenstadt sollte nun unbedingt ein Sieg her. Der erste Satz gestaltete sich lange offen. Der TV Langen behielt die  Ruhe und konnte durch einen starken Spielaufbau sich den Satzgewinn holen. Im zweiten Satz ließ man den Gegner keine Chance und gewann diesen recht deutlich. Der dritte Satz verlief wesentlich spannender, in dem die Seligenstädterinnen mehrere Machtbälle abwehrten. Letztendlich machte der TVL in der Satzverlängerung die entscheidenden Punkte und holten mit einem 3:0 Erfolg ihren dritten Saisonsieg (11:8, 11:4, 13:11).

Für den TVL spielten:  Lisa-Maria Ackermann, Luisa Engeldinger, Isabell Lehrian, Julia Mack, Maren Schlegler, Yasmin Yasin, Hannah Zang

Platz

Mannschaft

Spiele

Sätze

Punkte

1.

TV Bretten

4

12:3

8:0

2.

TV Öschelbronn

4

11:4

6:2

3.

TSV Pfungstadt

4

11:5

6:2

4.

TV 1880 Käfertal

4

10:4

6:2

5.

TV Langen

4

10:6

6:2

6.

TB Oppau

4

7:10

2:6

7.

TGS Seligenstadt

4

3:11

2:6

8.

TV Dörnberg

4

3:12

0:8

9.

TSG Tiefenthal

4

0:12

0:8

 

Nicht so erfolgreich starteten die erste Männermannschaft und die zweite Frauenmannschaft, jeweils in der Verbandsliga, in die Saison. Das nicht in Bestbesetzung angetretene erste Männerteam verlor gegen den Gastgeber aus Volkmarsen deutlich mit 8:11, 5:11 und 3:11, auch gegen die zweite Mannschaft vom TV Rendel gab es eine Niederlage mit 1:3 (9:11, 11:8, 5:11 und 8:11). Das zweite Frauenteam verlor ersatzgeschwächt das Hin- und Rückspiel gegen den TV Merkenbach mit jeweils 3:0. Das Spiel gegen die zweite Mannschaft aus Seligenstadt wurde kampflos mit 3:0 gewonnen.