LANGEN, den 18.06.2017. Vor heimischer Kulisse fand der Spieltag der männlichen U18 statt. Da in dieser Altersklasse leider nur zwei weitere Teams gemeldet hatten, spielte man an nur einem Spieltag die Hin- und Rückrunde gegen den TV Rendel und die TG Offenbach. Obwohl die Langener Jungs mit einem Spieler weniger (zu viert) antraten, ging man als Favorit in die Partien.

SELIGENSTADT, den 17.06.2017 den Am letzten Spieltag reiste die zweite Männermannschaft nach Seligenstadt. An diesem Spieltag standen mehrerer Stammspieler nicht zur Verfügung, so dass man ohne Auswechselspieler auskommen musste. Im ersten Spiel gegen TV Rendel 3 hatte das Team vom TV Langen nur im ersten Satz anfängliche Schwierigkeiten. Das Spiel wurde sicher mit 2:0 (11:8 und 11:5) gewonnen. Im zweiten Spiel traf man auf den TV Dieburg 2, hier zeigte die Mannschaft im ersten Satz eine starke Leistung

MERKENBACH, den 11.06.2017. Am vergangenen Sonntag fuhr man zum zweiten und letztem Spieltag der Verbandsliga. Ziel war es wie am ersten Spieltag auch mindestens einen Sieg mit nach Hause zu bringen. Mit einem Sieg gegen Seligenstadt und einer Niederlage gegen Merkenbach erreichte man das sich selbst gesteckte Ziel.

Am ersten Spiel nahm man nur passiv als Schiedsgericht teil als der Gastgeber aus Merkenbach in 3:1 Sätzen dieses für sich entscheiden konnte.

LUDWIGSHAFEN-OPPAU, den 28.05.2017. Mit einem Sieg und drei Niederlagen kehrten die Frauen von den letzten Spieltagen in der 2. Bundesliga West zurück.  

Zuerst ging die Reise nach Oppau, dort traf man im ersten Spiel auf den direkten Konkurrenten  um den Klassenerhalt. Die Langener Mannschaft konnte schnell die Schwächen von Tiefenthal ausmachen und dies konsequent ausnutzen. Gegen den Tabellenletzten wurde ein ungefährdeter 3:0 (11:8, 11:6 und 11:2) Sieg herausgespielt.

BERKEN-ENKHEIM, den 28.05.2017. Am zweiten Spieltag der Bezirksliga erspielte sich die zweite Mannschaft zwei Siege und eine Niederlage.

Bei brütender Hitze ging die Reise nach Bergen-Enkheim. Erstmals spielte Jugendspieler Nico Büttner für das zweite Männerteam im Angriff und machte seine Sache sehr gut. Im ersten Spiel traf man auf den TV Rendel 3. Die Langener erspielten sich eine kleine Führung heraus, die man bis zum Ende des ersten Satzes auch halten konnte. Doch dann brachte man den Gegner durch vermeidbare Fehler wieder heran, so dass Rendel auf 11:11 ausgleichen konnte. Es ging also in die Verlängerung, dort konnte sich dann glücklich der Gegner durchsetzen.